Neues Spielzeug: 3D Drucker - Anycubic I3 Mega

Ich hatte bereits vor Ewigkeiten die Absicht mir mal einen 3D-Drucker zuzulegen. Allerdings scheiterte dieses Vorhaben bis zuletzt an schlechten Bewertungen die ich über diverse Modelle lesen musste und deren Preis-Leistungsverhältnis.

Dies änderte sich als ich bei Amazon den Anycubic I3 Mega Anycubic I3 Mega entdeckt habe. Dieser wird nahezu komplett positiv bewertet und war dann auch noch von 499,- auf 399,- reduziert. Dazu kam noch eine Rabattaktion von Anycubic von 20% sodass ich für diesen Drucker nurnoch um die 320 Euro zahlen musste.

Erfreulich ist an diesem Modell aus meiner Sicht auch, das er bereits vormontiert in 2 Teilen geliefert wird. Das Ganze muss dann nurnoch mit 8 Schrauben verschraubt werden und schon kann man drucken. Andere nahezu Baugleiche Modelle kosten nochmal deutlich weniger, müssen dafür allerdings komplett selbst zusammen gebaut werden, was laut etlichen Forenbeiträgen zu diesem Thema gerne auch mal einige Wochenende verschlingt, je nachdem wieviel Zeit und Motiviation man aufbringt.

Im Lieferumfang vom I3 Mega enthalten ist neben dem Drucker selbst mit 3,5 Zoll TFT-Touchscreen alles was man an Werkzeug und Zubehör für den Start benötigt: Schlüssel, Schraubenzieher, Seitenschneider, Pinzette, Handschuhe, Spachtel, Strom- und USB-Kabel, SD-Karte, 1Kg schwarzes PLA Filament PLA Filament, ein Filament Abroller und sogar ein extra Hotend.

Auf der SD-Karte befindet sich eine Demo-Datei für den ersten Testdruck. Dieser dauert ca. 45 Minuten und als Ergebnis erhält man 2 witzige Eulen-Figuren.

3D Druck - Eulen FigurenDas Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen, nicht nur wenn man den günstigen Preis des Druckers berücksichtigt. Die kleinen Fransen habe ich später entfernt, das Bild zeigt die Figuren so wie Sie aus dem Drucker kommen. Allerdings kann man hier und da sicher noch mit der Druckgeschwindigkeit sowie Temperatur für Druck und Heizbett spielen um ggf. ein noch schöneres Ergebnis zu erhalten.

Wer sich u.a. für Kinderspielzeug aus dem 3D-Drucker interessiert kann sich hier einige Anregungen holen: Spielzeug und Ikea Hacks aus dem 3D-Drucker.

Mein erstes Projekt aus dem 3D-Drucker: Handyhalterung / iPhone-Dock

Um eigene Designs für den 3D Drucker 3D Drucker zu erstellen und zu drucken benötigt man zwei Tools. Zum einen ein 3D-Programm um die Objekte zu setzen, hier nutze ich Blender (OpenSource 3D Creation).

Es gibt auch eine schöne browserbasierte Anwendung namens Tinkercad, mit der man ohne große Vorkenntnisse schnell und einfach sich selber Vorlagen zum drucken erstellen kann. Hier werden einem verschiedene Objekte vorgeschlagen die man nach Lust und Laune platzieren, bearbeiten und als Object- oder STL-File exportieren kann. Sollte man sich unbedingt mal anschauen, allerdings ist hier eine Registrierung mit E-Mail-Adresse notwendig um das Ganze nutzen zu können.

Dann braucht man noch das ebenfalls kostenlose Programm Ultimaker Cura welches sowohl für Linux, MacOS und Windows verfügbar ist, und etliche 3D-Drucker unterstützt, wie auch den Anycubic I3 Mega. Mit Cura kann man seinen Objekt-Entwurf ausrichten, skalieren, die Füllung bzw. Dichte der Struktur bearbeiten und u.a. im passenden Format auf eine SD-Karte kopieren oder gleich per USB an den Drucker übermitteln.

Entwurf iPhone 6 Dock HalterungIch habe mir also auf die schnelle eine kleine Dockingstation bzw. einfache Handyhalterung für mein iPhone 6s+ (das kleine 6er iPhone passt ebenfalls super in die Halterung) im Blender gebaut und ausgedruckt. Das Handy passt sowohl hochkant als auch quer in die Halterung.

Wer sich das Ganze mal im Blender ansehen möchte oder gar auch ausdrucken will, der kann sich gern meinen Entwurf hier im STL-Format herunterladen. Da die Maße beim Export anscheinend nicht übernommen wurden, muss das Objekt vor dem Druck mit Cura auf X-Achse 80mm skaliert werden. Der Rest wird dann passend mitskaliert sodass dann alles stimmt!

Empfehlung - Anycubic I3 Mega - 3D Drucker

Anycubic I3 Mega 3D Drucker Kit mit größerer Druckgröße und 3,5 Zoll TFT Touchscreen PLA ABS 1.75mm Filament (I3 Mega)Elektronik Anycubic AC-3D614,AC-3D615 I3 Mega - Anycubic I3 Mega 3D Drucker Kit mit größerer Druckgröße und 3,5 Zoll TFT Touchscreen PLA ABS 1.75mm Filament (I3 Mega) Amazon

- Großes Bauvolumen: 210 x 210 x 205mm. Benutzerfreundlicher 3,5-Zoll-TFT-Touchscreen
- Integriertes beheiztes Bett mit spezieller Glasschicht Mit patentierten Beschichtungen auf der Oberfläche. Anycubic Ultrabase hat eine ausgezeichnete Haftung auf PLA / ABS und anderen Filamenten. Am wichtigsten ist, es ist eine Brise, um die gedruckten Objekte nachher zu entfernen.
- Einfach zu montieren Nur 8 Schrauben können in nur 2 Minuten montiert werden!
- Filament-Erkennung: Automatische Druckpause, wenn das Filament abläuft, nach dem Faden wieder mit nur einem Klick wieder aufnehmen.
- Automatische Wiederaufnahme beim Drucken im Falle eines Stromausfalls.
- 3D-Druck & Digitalisierung > 3D-Drucker

Zertifizierungen: Alle Anycubic i3 Mega 3D Drucker wurden von CE, FCC, RoHS und EN zertifiziert

Technische Spezifikationen:
Drucktechnologie: FDM (Fused Deposition Modeling)
Schichtauflösung: 0,05-0,3 mm
Positioniergenauigkeit: X / Y 0,01 mm Z 0,002 mm
Druckgeschwindigkeit: 20 ~ 100mm / s (empfohlene Geschwindigkeit 60%)
Fahrgeschwindigkeit: 150mm / s
Düsendurchmesser: 0,4 mm
Extruder Menge: 1
Unterstützung Druckmaterialien: PLA, ABS, HIPS, HOLZ
Baugröße: 210 x 210 x 205mm

Temperatur:
Betriebsdruck Betttemperatur: 80ºC-100ºC Max
Operational Extruder Temperatur: 260ºC
Umgebungstemperatur Betriebstemperatur: 8ºC - 40ºC

Software:
Eingabeformate: .STL, OBJ, .DAE, .AMF
Slicer Software: Cura
Cura Ausgabeformate: G-Code
Konnektivität: SD-Karte und USB-Unterstützung

Eingangsleistung: 100-240V AC, 50 / 60Hz, 1.5A

Abmessungen:
Drucker Abmessungen: 405 x 410 x 453mm
Paketgewicht: 10kg

Zuletzt bearbeitet: 13. August, 2018
Tags: , , , , , , ,

Verwandte Beiträge

Kleine Helfer für den erfolgreichen Börsenhandel

BÖRSE ONLINE ist das etablierteste unabhängige Anlegermagazin in Deutschland. Seit mehr als 25 Jahren hilft es Anlegern Woche für Woche bei ihren Anlageentscheidungen. BÖRSE ONLINE richtet sich gleichermaßen an institutionelle Leser in Banken, Versicherungen, Vermögensverwaltungen und Kapitalanlagegesellschaften sowie an selbstentscheidende, kapitalmarktaffine Privatanleger. • Informiert schwerpunktmäßig über deutsche und internationale Aktien. • Fokussiert die Berichterstattung auf [...] Weiterlesen »


Hinzufügen von Website-Icons für iPhone, iPad und Android-Geräte

So ziemlich jeder Webseitenbetreiber hinterlegt im Wurzelverzeichnis seiner Webseite ein Favicon. Diese kleine Grafik wird dann im Browser-Tab oben neben dem Namen der Webseite angezeigt, genauso wie beim setzen eines Bookmarks bzw. Lesezeichens. Manch einer vergisst jedoch, dass inzwischen etliche Benutzer vorwiegend mit Mobilgeräten bzw. Smartphones wie iPhone, iPad oder Android-Smartphones und Tablets im Internet [...] Weiterlesen »


DIYS Smart-Home V1 - Irgendwo muss man ja anfangen!

Schon seit einiger Zeit plane ich mein Smart-Home. Neben dem Kostenfaktor für all die tollen Dinge die ich mir so vorstelle fehlt es oft an der notwendigen Zeit zur detailierten Planung und Umsetzung. Daher habe ich beschlossen einfach mal irgendwo anzufangen und dieses DIY-Projekt parallel niederzuschreiben...mal sehen wohin das führt...Ich bitte um Nachsicht wenn ich [...] Weiterlesen »


Telegram Messenger und die Bot API

Telegram ist im Prinzip ein Messenger ähnlich Whatsapp oder Threema , kostenlos und leicht zu bedienen. Ich möchte nicht sagen das dieser besser oder schlechter ist als andere Messenger, allerdings gefällt mir die Telegram Bot API sogut, dass ich an dieser Stelle ein kleines Tutorial dazu schreiben möchte. Aber zunächst ein paar Randinformationen. Telegram ist [...] Weiterlesen »


Online Fussball Manager- Kings of Football

Die Online Fussball Manager APP Kings of Football ist der wahrgewordene Traum zweier Fußballmanager-Zocker von ihrer eigenen Manager App. Nachdem die App kostenlos aus dem Appstore heruntergeladen und installiert wurde, richtet man zunächst ein Spielerkonto ein. Dies geschieht unkompliziert in nur wenigen Schritten. E-Mail-Adresse, Passwort, einen Manager-Namen sowie einen Verein und schon kann es losgehen. [...] Weiterlesen »