Schlagwort-Archive: raspberrypi

Projekt: pi_robot - Raspberry Pi, iPad und etwas Code

Der Raspberry Pi ist nach wie vor einer der beliebtesten Mini-Computer, nicht nur unter Bastlern. Kostengünstig (je nach Modell um die 30 bis 40,- EUR), flexibel im Anwendungsbereich und spätestens seit dem Raspberry Pi 3 auch mit ausreichend CPU-Leistung und Arbeitsspeicher ausgestattet, um auch etwas komplexere Aufgaben zu lösen. Mit dem 1,2 GHz quad-core ARM [...] Weiterlesen »

Zuletzt bearbeitet: 23. Mai, 2019

Fitnessboard v1 - DIYS

Am Wochenende hatte ich glücklicherweise mal wieder etwas Zeit zum Basteln und dazu noch eine ganz nette Idee für ein Fitness-Board für das Training zuhause, welches aus der Liegestütz-Position bedient wird. Ein Video dazu gibt es weiter unten in diesem Artikel und im Youtube-Channel von tedokai.de. Jeder der Zuhause dann und wann Sport betreibt kennt [...] Weiterlesen »

Zuletzt bearbeitet: 23. Mai, 2019

Kinder MP3 Player / Radio

Auf der Suche nach einem schönen und individuell konfigurierbaren MP3-Player für meine kleine Tochter, kam ich realativ schnell auf den Kinder-MP3-Player namens Hörbert . Ein schickes Gerät, gut verarbeitet und eigentlich genau das was ich gesucht habe - allerdings etwas zu teuer für meinen Geschmack. Inhaltsverzeichnis:Kinder MP3 Radio Player selber bauenProduktempfehlung - Kinder MP3-Player Kinder [...] Weiterlesen »

Zuletzt bearbeitet: 23. Mai, 2019

Raspberry Pi und weitere Mini-Computer

Der Raspberry Pi ist nach wie vor einer der beliebtesten Mini-Computer. Dieser und andere Kleinst- und Einplatinencomputer sind nicht nur bei Bastlern und Hobbyschraubern beliebt. Kostengünstig, flexibel im Anwendungsbereich und mit ausreichend CPU-Leistung und Arbeitsspeicher ausgestattet, um auch etwas komplexere Aufgaben lösen zu können. Ethernet-Anschluss, HDMI-Ausgang, und Quadcore-CPUs mit über 1 Ghz machen Spass und [...] Weiterlesen »

Zuletzt bearbeitet: 23. Mai, 2019

DynDNS-Alternative im Eigenbau

Wer ohnehin über einen eigenen Webserver/Webspace im Internet und etwas Programmierkenntnisse verfügt, kann sich ohne großen Aufwand einen Service wie DynDNS.org & Co. sparen, will man auf Teile seines Heimnetzwerkes von Unterwegs aus zugreifen. Solche Services stellen einen Hostnamen/URL bereit (z.B. mein-heimnetzwerk.dyndns.org) welche dann auf die IP-Adresse des Heimnetzwerkes weitergeleitet wird. Neben einem oft kostenpflichtigem [...] Weiterlesen »

Zuletzt bearbeitet: 23. Mai, 2019